Usability Zwonull

RSS

Posts tagged with "Popups"

Neue Technik ist nicht immer GEIL!

Das nicht mehr ganz so neue “Web Zwonull” hat uns viele zu der Zeit neue technische Möglichkeiten beschert wie die Benutzerführung einer Website gestaltet werden kann (*). Kannte man vorher lediglich einfache Links, die sich eventuell in einem neuen Browserfenster öffnen ließen und die Möglichkeit mit JavaScript ein kleineres Browserfenster im Popup Stil zu öffnen, sind heute sehr dynamische Elemente wie modale und nicht modale Popup Layer, Tooltips, Accordions, Slideshows, Tabs, Drag & Drop, etc. möglich. Im Grunde alles Techniken die wir seit langem von Desktop Software kennen und gelernt haben.

Das macht den Kern der “Web 2.0” Entwicklung aus die im Wesentlichen erst die Entwicklung von Web Applikationen ermöglicht hat. Die Bedienung einer Applikation ist ohne die direkte dynamische und interaktive Bedienung kaum denkbar. Heute sind gut gemachte Web Applikationen in der Bedienung und ihrem Erscheinungsbild kaum noch von ihren Verwandten auf dem Desktop zu unterscheiden.

Welch ein Segen! Wenn es nicht ab und an übertrieben würde. Der Wunsch dem Benutzer an allen Stellen möglichst alle Funktionen und Informationen bereitzustellen führt zu überfrachteten Bedienoberflächen die ihn überfordern und von seinem Ziel ablenken. Auf einigen Websites werden ganze Overlay Feuerwerke abgeschossen nur weil der Benutzer die Maus bewegt hat.

Overlays, Tooltips, Slides und Tabs können helfen eine Benutzeroberfläche zu strukturieren wenn es nicht übertrieben wird. Mut zur schlanken Benutzeroberfläche, ein Gedanke der zum Beispiel bei Apple richtig verstanden wurde.


(*) Die eigentliche Technik war damals nicht wirklich neu, sie setzte sich in der als Web 2.0 bezeichneten Entwicklung lediglich durch